Nobody Is Perfect

Nobody Is Perfect

 

NOBODY IS PERFECT

Und wir würden das nie behaupten. Und wie auch wir, misstrauen Sie jedem , der Ihnen seine Perfektion verkaufen will! Aber wir lernen seit jeher, uns zu perfektionieren. Immerhin hat Gustav Obermeyer seit 1945 der Verpackungsindustrie weit über 1.200 Tubenfüll- und Verschließmaschinen geliefert.

Wow!
Das sind eine ganze Menge! Und nun haben wir es fast geschafft: die Perfektion.

 


-4004: Die erste Abfüllung mit einer unserer Füllmaschinen von Adam. Eva gießt einen Apfelsaft mit einer Abfüllmaschine aus unserer Produktion. Allerdings ist die Vertreibung aus dem Paradies nicht unsere Schuld!


 

1889: Gründung durch Gustav Obermeyer Maschinenfabrik, Plauen. Der Gründer ist extrem unternehmerisch und ist überhaupt nicht schlecht, was er  tut. Er entwickelte das Unternehmen und steuerte es in schwierigen Zeiten. Wir wollen diese Tradition fortsetzen!
1923: Produktion von Turbinen und Textilmaschinen. Wir haben noch Originalzeichnungen!
1945: 1.000 Jahre Diktatur sind vorbei und wir sind gezwungen, die Rote Flagge zu hissen. Tubenfüllmaschinen und Pharmamaschinen. Hier kommen wir unserem aktuellen Tätigkeitsfeld näher.
1976: Das Unternehmen ist in den Nagema Konzern integriert. Erich Honecker und seine Kameraden haben das Unternehmen endlich gestohlen. Sie geben dem Unternehmen einen wirklich sozialistischen Namen – eine seelenlose Monstrosität – „Spemafa“. Wir ändern dies nach der Wende in „SpeMaBa“ aufgrund eines akuten Phantasiemangels.
1980: Lieferung der 1.000. Tube Abfüll- und Verschließmaschine. Nicht schlecht für unsere kleine Firma.
1993: Neugründung mit dem Sortiment an Abfüllmaschinen und Verpackungsmaschinen; Herr D. Buchner und andere sind für die Automatisierung zuständig.
2002: SpeMaBa präsentiert seine Produktpalette auf der Interpack. Allerdings ist es weniger rentabel, denn bis zu diesem Zeitpunkt konzentrierten wir uns nur auf den heimischen Markt.
2005: Übernahme der (noch) SpeMaBa durch Dr. Thomas W. Richter, alleiniger Gesellschafter. Rekonfiguration der vorherigen obskuren Modellpolitik. Berücksichtigung der Tradition als deutsches Unternehmen und Wiederaufnahme der Exporttätigkeiten.
2007: Erweiterung der Modellpalette – jetzt auch alle Verpackungsmaschinen – und Kartonierer! Seit 2008 firmieren wir wieder unter dem Namen Gustav Obermeyer.
2009: Komplette Renovierung unseres Firmengebäudes. Das ehemalige verlotterte Gebäude wird zu einer Perle im Herzen von Plauen. Unsere ovalen Maschinen werden unsere Standardplattform und unsere Tubenfüllmaschinen unser Herzstück.
2010: Unsere Maschinen werden auch von großen Unternehmen der deutschen Maschinenbauindustrie kopiert – so kreativ sind wir! Unsere Exportquote nimmt kontinuierlich zu.
2012: Erweiterung der Modellpalette – die neuen Innovationen sind die Tubenfüllmaschinen TU 25 und TU 91. Wir stellen unsere neuen Kartonierer im Rahmen der GOL (Gustav Obermeyer Linie – ein eingängiger Name, nein?) Vor. Wir bauen jetzt auch Linien für alle Arten von Pulver.
2016: Lieferung unserer ersten Ovaltubenfüllmaschine