FÜR TUBEN

Tubenfüllmaschinen

Seit mehr als 60 Jahren baut Gustav Obermeyer Tubenfüllmaschinen, deren Markenzeichen Robustheit und Flexibilität sind. Viele Tubenfüllmaschinen der ersten Generation tun noch heute klaglos Ihre Dienste.
Doch zum Füllen von Tuben gehört noch mehr: schneller Formatwechsel, hohe Füllgenauigkeit, Kompaktheit und leichte Reinigungsmöglichkeit. Wir haben diesbezüglich unsere Maschinen optimiert und entwickeln sie stetig weiter. Auf Bewährtes aufbauend gehören unsere Tubenfüller zur neuesten Generation.
Wir legen höchsten Wert auf glatte Oberflächen und robuste Ausführung. In jeder Generation unserer Tubenfüller fließen die Erfahrungen unserer Anwender ein, gerade auf Details legen wir höchsten Wert.

So sind alle unsere Tubenfüllmaschinen auf schnellen Formatwechsel ausgelegt. Sie erreichen alle Maschinenkomponenten ohne Aufwand und können unsere Maschinen sehr schnell reinigen. Unsere TU 91 – Modelle können Sie sogar per Schlauch mit Wasser abspritzen!

 

 

 

So sind alle unsere Tubenfüllmaschinen auf schnellen Formatwechsel ausgelegt. Sie erreichen alle Maschinenkomponenten ohne Aufwand und können unsere Maschinen sehr schnell reinigen. Unsere TU 91 – Modelle können Sie sogar per Schlauch mit Wasser abspritzen!
Die Leistungen bewegen sich von 30 Tuben p.m. (mech.) bei unserer TU 25 bis zu 180 Tuben p.m. mech. bei unserer TU 91-2. Selbst bei unserer kleinsten vollautomatischen Maschinen können Sie via Servotechnik den Füllvorgang optimieren.
Unsere Anlagen arbeiten mit zwei alternativen Prinzipien, dem sogenannten Wechselkopfprinzip (TU25, TU60/80)  oder dem Einzelstationsbetrieb (TU 91, TU 91-2, TU110).

Bei Anwendung des Wechselkopfprinzips werden die Zangerhalterplatten auf der Hohlwelle befestigt und die obere Antriebsplatte vertikal bewegt. Es gibt Wechselköpfe für PE-Tuben (Heißluftschweißen und Backenschweißen) sowie für Alu-Tuben (Zweifach, Dreifachfalz), die auf der Maschinen innerhalb von 30-40 Minuten getauscht werden können.
Die TU 91-Serie ist v.a. für die Pharmaindustrie und Nahrungsmittelindustrie geeignet. Die einzelnen Stationen – bei der TU 91 M+PE für beide Tubenarten gleichzeitig geeignet – sind vollständig gekapselt und somit vor Staub und Verunreinigung gesichert. Aufgrund der Kapselung kann die gesamte Anlage mit Schwallwasser gereinigt werden!